6 Events, die ihr auf der Ruhrtriennale 2021 nicht verpassen dürft

Mein Bild

Heute startet die Ruhrtriennale. Das internationale Kunstfestival im Ruhrgebiet zeigt noch bis zum 25. September in vier Städten über 100 Aufführungen, Ausstellungen und Installationen. Wir stellen euch die sechs Events vor, die ihr nicht verpassen dürft.

1. 21 – Erinnerungen ans Erwachsenwerden (vollständige Edition) von Mats Staub: Eine Odyssee an das Altern

Worum geht es? In dem Langzeitprojekt 21 – Erinnerungen ans Erwachsenwerden hat Künstler Mats Staub 200 Filme gesammelt. In diesen Clips reagieren Menschen aus Europa, Afrika und Australien auf ihre Erzählung, wie sie aufgewachsen sind. Mit dabei sind auch elf Menschen aus dem Ruhrgebiet. Mit seinen Interviewpartner:innen hat Staub zweimal gesprochen – und die Reaktionen auf ihr erstes Interview nach drei Monaten gefilmt. Keine Reaktion ist wie die andere.

Warum solltest du hingehen? Die Ausstellung zeigt, wie unterschiedlich wir Menschen erwachsen werden und was uns dabei geprägt hat. Seien es der Zweite Weltkrieg oder der Ausbruch der Corona-Pandemie.  Wer auf rührende Momente steht, sollte auf jeden Fall einen Blick in die Ausstellung wagen.

Wann und wo? Fast täglich in der Jahrhunderthalle in Bochum. Der Eintritt kostet 7 Euro, eine Zeitfensterbuchung ist online möglich.

2. Jetzt&Jetzt von Mats Staub: Werde selbst Teil der Ruhrtriennale

Worum geht es? Auch unser zweiter Tipp ist von Mats Staub. Wieder sammelt er für seine neue Installation Jetzt&Jetzt Momentaufnahmen von Personen und diesmal führt er das zweite Gespräch zwei Jahre später. Das Thema seiner während der Ruhrtriennale entstehenden Installation ist der Wandel des Menschen. Wie stelle ich mir vor, wer ich in zwei Jahren bin und wer bin ich dann wirklich?

Warum solltest du hingehen? Du kannst Teil eins großen kulturellen Projekts werden, indem du dich als Interviewpartner:in bewirbst. Vielleicht lernst du dich dadurch auch selbst von einer anderen Seite kennen. Staub möchte in seinem Projekt das Ruhrgebiet so realistisch und divers wie möglich abbilden. Jede:r kann vom Alter zwischen 8 und 80 Jahren mitmachen. Das erste Treffen mit Mats Staub findet im Zeitraum der Ruhrtriennale 2021 statt, das zweite dann zwei Jahre später.

Wann und wo? Die Installation findet über den gesamten Zeitraum der Ruhrtriennale ebenfalls in der Jahrhunderthalle in Bochum statt. Eine Anmeldung erfolgt per Mail an jetzt@ruhrtriennale.de. Hier erfahrt ihr auch, was ihr alles einreichen müsst.

3. Installation Wege: Spielstätten von Bochum bis Duisburg künstlerisch neu erleben

Worum geht es? Das erste Mal werden bei der Ruhrtriennale auch die Wege zwischen den einzelnen Spielorten inszeniert. Dort werden Projekte der lokalen Künster:innen ausgestellt. Egal ob mit der Bahn, dem Rad oder zu Fuß können die Kunstwerke begutachtet werden. Dabei spielt auch die Tageszeit keine Rolle.

Warum solltest du hingehen? Während der Corona-Pandemie haben viele das Spazierengehen oder das Radfahren lieben gelernt, warum sollte man dabei nicht etwas Kultur entdecken? Außerdem bietet sich bestimmt der ein oder andere Spot als Fotokulisse an.

Wann und wo? Über den gesamten Zeitraum der Ruhrtriennale zwischen Bochum, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen. Der Eintritt ist frei.

4. Absorption von Asad Raza: Leerstehendes Gebäude in Essen bekommt neues Leben eingehaucht

Worum geht es? Das Allbauhaus in Essen hat eine lange Geschichte: Vom Kaufhaus bis zu Sparkassen-Filiale war alles dabei. Der amerikanische Künstler Asad Raza hat nun dieses Gebäude für seine Installation Absorption komplett mit Erde befüllt. Die Erde wird auch während der Ausstellung immer wieder analysiert und neu zusammengemischt. Nach der Ruhrtriennale wird die Erde an Kleingartenvereine und soziale Einrichtungen verschenkt.

Warum solltest du hingehen? Das Gebäude kennt jede Person, die schon mal am Essener Hauptbahnhof war, denn zu übersehen ist es nicht. Wie so ein riesiges Gebäude mit Erde gefüllt aussieht, ist auf jeden Fall ein Blick wert. Außerdem kann sich durch Absorption unser ganzer Eindruck auf das Material „Erde“ verändern.

Wann und wo? Von Mittwoch bis Sonntag im Festivalzeitraum von 12.00 bis 19.00 Uhr am ehemaligen Allbauhaus in Essen. Der Eintritt ist frei.

5. Die Natur des Menschen – Lesung I: Natur und Verbrechen von Corinna Harfouch: Klimakrise im Fokus

Worum geht es? Neurotisch, unausgeglichen und von Extremum zum nächsten Extremum: das ist wohl die Beschreibung der Beziehung von Menschen und Natur. Die Natur begeistert und fasziniert uns. In ihrer Lesung Die Natur des Menschen befasst sich Schauspielerin Corinna Harfouch genau mit dem Thema der Reflexion im Zusammenhang mit der drohenden Klimakatastrophe. Musikalische Unterstützung erhält Harfouch von Komponisten Hannes Gwisdek.

Warum solltest du hingehen? Nach den Fluten in NRW und Rheinland-Pfalz und den aktuellen Waldbränden in Griechenland, Italien und der Türkei merken wir mehr denn je was uns in den nächsten Jahren durch die Klimakrise erwarten wird. Aktueller geht es nicht.

Wann und wo? Am 22. August in der Gebläsehalle des Landschaftsparks Duisburg-Nord um 20.00 Uhr. Die Veranstaltung ist ausverkauft, auf der Seite der Ruhrtriennale gibt es jedoch die Möglichkeit, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen.

6. Lala &ce: Popkonzert-Reihe startet mit feministischer Hip-Hop-Künstlerin

Worum geht es? Kryptische Punchlines und fließende Tanzbewegungen: So könnte ein Auftritt von Lala &ce beschrieben werden. In Frankreich hat die Rapperin schon eine große Fangemeinde. Vor ihrer Solo-Karriere war sind Mitglied der Hip-Hop-Gruppe collectif 667. Als einzige Frau in der Gruppe, weiß sie wie sie mit den Männern im Geschäft umgehen muss.

Warum solltest du hingehen? Eine Frau, die in einer von Männern dominierten Branche für mehr Frauenrechte rappt, könnte schon als Anreiz allein reichen. Aber auch so setzt sich die Rapperin mit gesellschaftskritischen Themen auseinander. Mit Autotune und französischem Flair ist es zusätzlich eine gute Abwechselung zu den deutschen Hip-Hop-Sound.

Wann und wo? Am 29. August in der Gebläsehalle des Landschaftsparks Duisburg-Nord um 20.00 Uhr. Die Tickets kosten 27 Euro und sind auf der Seite der Ruhrtriennale zu erhalten.

Weitere Veranstaltungen der Ruhrtriennale, weitere Informationen und Tickets findet ihr auf der Seite des Festivals.

Bock auf mehr STROBO? Lest hier 5 Indie-Kinos im Ruhrgebiet, die Filme abseits vom Mainstream zeigen.

STROBO unterstützen!

Mit unserer Arbeit wollen wir der jungen Szene im Ruhrgebiet eine Stimme geben. Die Motivation haben wir, allerdings benötigen wir eure finanzielle Unterstützung. Sollte euch unsere Arbeit gefallen, bucht Steady euch monatlich einen kleinen Betrag ab, der uns dann zugutekommt. Bezahlen könnt ihr per Paypal, Kreditkarte oder Bankeinzug. Ihr könnt das Abo jederzeit kündigen. Vielen Dank!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Mein Bild