Im Wohnzimmer von Oberhausen – Das Jugendkulturzentrum Druckluft

Seit mehr als 40 Jahren gibt es das Druckluft in Oberhausen. Als selbstverwaltetes Jugendkulturzentrum ist es unter anderem ein Ort für Konzerte, Lesungen und Partys. Vor allem bietet es Jugendlichen aber die Möglichkeit, sich selbst zu verwirklichen. STROBO war vor Ort.

Hinter dem Hauptbahnhof in Oberhausen, entlang der alten Zinkfabrik, führt die Hauptstraße zu einem mit Graffitis gesäumten Gebäude – ein Gittertor, der Eingang zum Druckluft.

Druckluft Oberhausen: Jugendkulturzentrum gibt es seit 1979

Das Druckluft ist ein selbstverwaltetes Jugendkulturzentrum in Oberhausen. Neben Partys, Konzerten oder Lesungen bietet das Druckluft vor allem eines: einen Raum für Mitgestaltung, einen Raum zur Selbstentfaltung. Das Druckluft ist „ein Wohnzimmer“ – ein Ort, der für junge Menschen ein Zuhause sein soll. Ein Ort, an dem sie sich sicher und gehört fühlen können. Das erzählen Lisa Katzensteiner, Katze genannt und Thore Wittenberg vom Druckluft. Sie gehören zu den sechs fest Angestellten im Druckluft. Katze ist studierte Sozialarbeiterin und leitet den Jugendbereich. Thore ist für den Kulturbereich verantwortlich.

Seit 1979 bietet es für Jugendliche in der Stadt einen Anlaufpunkt. Damals hatten sich 40 junge Menschen zu einer Jugendinitiative zusammengeschlossen, um einen Ort von und für Jugendliche zu schaffen. Die Stadt Oberhausen hat ihnen dann das Gelände an der Straße Am Förderturm zur Verfügung gestellt. Damals wie heute gilt: Willkommen ist jede:r. „Wir funktionieren nach dem offenen Tür-Konzept“, erklärt Katze.

Druckluft Oberhausen: Konzerte, Partys und Bandproben

„Freiraum, frei ausleben, mitgestalten“, das seien die Worte, die das Druckluft am besten beschreiben. Dass im Druckluft auf Mitgestaltung gesetzt wird, erkennt man schnell: Alles ist bunt, Graffitis und Sticker schmücken die Wände. Aber nicht nur räumlich bietet das Druckluft Möglichkeiten, um eigene Ideen zu verwirklichen. Auch die Angebote entstehen meist aus den Ideen der Jugendlichen. „Wir haben zum Beispiel ein Urban Gardening Projekt und starten einen Podcast“, erzählt Katze. Das Druckluft ist also das Werkzeug: die Leinwand und der Pinsel – malen müssen die Jugendlichen selbst.

Besonders stolz sind die beiden auf das Gelände: Es böte unglaublich viele Möglichkeiten und ermögliche es, beinahe jede Idee umsetzen zu können. Im Druckluft gibt es eine Vielzahl von Räumlichkeiten: Vom Biergarten, über Bewegungshalle bis hin zur Konzerthalle ist alles dabei. Hier finden nicht nur Konzerte oder Partys statt, auch Vereine trainieren oder Bands proben hier regelmäßig. Einige Räume haben schon unterschiedlichste Funktionen gehabt: Zum Beispiel selbstverwaltete Kneipe, die Fahrradwerkstatt und bald Ort für eine eigene Siebdruckmaschine. „Dann können wir bald noch mehr kreative Ideen umsetzen“, freut sich Katze. Aktuell habe das Druckluft zwischen 15 und 20 Stammkund:innen im Alter von 16 bis 27 Jahren.

Veranstaltungen im Druckluft Oberhausen: 2G-Regelung gilt

Veranstaltungen im Kulturbereich seien grundsätzlich für alle Leute zugänglich, unabhängig vom Alter. „Aktuell ist das Programm auch immer unter Vorbehalt“, erklärt Thore. Denn die Corona-Pandemie habe es schwieriger gemacht zu planen. Aber auch während der Lockdowns und zu Zeiten von Kontaktbeschränkungen hat das Druckluft Jugendlichen einen Raum zum Austausch geboten – digital über Discord. Auch das habe gut funktioniert.

Mittlerweile findet das Programm auch wieder vor Ort statt. Es gilt aber die 2G-Regelung – an Veranstaltungen teilnehmen oder zum Essen und Trinken vorbeikommen kann also nur, wer nachweislich geimpft oder genesen ist. Der gegenseitige Schutz ist dem Druckluft wichtig.

Seit mehr als 40 Jahren bietet das Druckluft einen Ort, „wo du dich selbst verwirklichen kannst und akzeptiert wirst. Ich finde, das ist absolut erhaltenswert“, stellt Thore fest.

Druckluft Oberhausen: Veranstaltungen und weitere Informationen

Geöffnet hat das Druckluft immer Mittwoch und Donnerstag von 16 Uhr bis 22 Uhr und Freitag und Samstag von 17 Uhr bis 23 Uhr. Von Donnerstag bis Samstag gibt es zwischen 17 und 23 Uhr selbstgemachte vegane Pizza. Das aktuelle Programm ist auf der Website vom Druckluft zu finden.

Bock auf mehr STROBO? Lest hier Progressive Metaler Confusing Paradise: Vom Ruhrgebiet in internationale Playlists.

Keine weiteren Beiträge
Mein Bild