Veganuary im Ruhrgebiet: Fünf vegane Hotspots in Essen

Auch das Jahr 2024 startet mit dem Veganuary. Für geübte Veganer:innen und alle, die sich langsam an die pflanzliche Ernährung herantasten wollen, ist der Monat perfekt sich auszuprobieren und neue Spots kennenzulernen. Zur Mitte des Monats wird es also Zeit, euch ein bisschen Inspiration an die Hand zu geben. Von Café bis Fine-Dining: STROBO-Autor Jacob zeigt euch seine fünf veganen Hotspots.

Ach ja, der Veganuary. Endlich wieder Eltern mit in die Restaurants schleppen, in denen es für uns Vegatarier:innen und Veganer:innen nicht nur Beilagen zu essen gibt. Auch für Fleisch-Fans (falls es die noch gibt) endlich wieder ein Anlass das Ruhrgebiet kulinarisch besser kennenzulernen. Nur wo fängt man an und wo hört man auf? Bevor eure Recherche-Motivation an ihre Grenzen stößt, eilen wir mit dieser Kolumne zur Rettung. In Essen gibt es viele Läden, die ein riesiges Angebot an veganen Alternativen bieten oder gleich mit komplett pflanzlichen Speisekarten glänzen.

Habeez

Immer einen Besuch wert: Habeez. Eine kleine, kompakte Speisekarte gefüllt mit dem besten orientalischen Streetfood-Klassikern. Hier gibt es zwar auch Fleisch- und Halloumi-Gerichte, die könnt ihr aber getrost links liegen lassen. Denn die kleinen Läden in Rüttenscheid und Werden glänzen vor allem durch frische, selbstgemachte Falafel. Auch Harrissa-Falafel oder Makali gibt es als Wrap oder Platte mit Reis, Salat und weiteren Beilagen. Aber Achtung: Abends wird es hier gut voll, bringt also ein bisschen Geduld mit! Denn Habeez hat sich in den letzten Jahren vom Veggie-Geheimtipp zur festen Gastro-Größe Essens gemausert.

Habeez liegt in Rüttenscheid in der Zweigertstraße 5-7 und in Werden in der Heckstraße 21.

Kumpir Kumpels: Türkische Streetfood-Klassiker für den Veganuary

Im Essener Südviertel, Werden und Frohnhausen gibt es die größten Ofen-Kartoffeln der Stadt. Die kurdischen Kumpirs werden in der Mitte geteilt und mit allem was irgendwie hereinpasst gefüllt. Und das beste? Die halbe Karte ist vegan und das meiste lässt sich veganisieren! Neben vielen orientalischen Mischungen, gibt es auch feinste Ruhrpott Romantik mit dem „Malocher“, der Kartoffel, Nudelsalat, Gewürzgurken und Röstzwiebeln auf den Tisch bringt. Die Kumpirs machen richtig satt und sind immer gut für eine deftige Mittagspause.

Kumpir Kumpels findet ihr an gleich drei Standorten in Essen. Im Rüttenscheid in der Friederikenstraße 38, in Werden in der Brückstraße 57 und in Frohnhausen in der Bentheimer Straße 19.

Bohnenkartell

Seid ihr mit Mittagessen und Streetfood-Snacks versorgt, fehlt eigentlich nur noch ein Kaffee um das Mittagstief zu überwinden. Einen der besten gibt es im Bohnenkartell. Das Café im Südviertel überzeugt vor allem durch direkt gehandelten Specialty-Coffee und hauseigene Röstungen. Natürlich gibt es alles auch mit Hafermilch. Aber das wichtigste: bis auf den Cheesecake (who would have thought) sind alle Kuchen vegan! Das herzhafte Angebot variiert von Zeit zu Zeit, kommt aber immer auch mit einer veganen Alternative. Aktuell: vegane Quiche!

Ihr findet das Bohnenkartell in der Witteringstraße 41a im Südviertel.

Zodiac: Mit den Profis durch den Veganuary

Die Welt ist klein. Direkt neben dem Bohnenkartell liegt das älteste komplett vegetarische Restaurant Essens: Das Zodiac. Seit 30 Jahren serviert das Restaurant vegetarisch und vegane Hauptspeisen, die aus allen Ecken der Welt inspiriert sind. Es gibt Nudeln, Reis, Frühlingsrollen und vieles mehr. Unser Tipp: die veganen Pizzen. Die sind ziemlich untypisch belegt, aber immer echt lecker. Alle Gerichte, die hier normalerweise vegetarisch daher kommen, könnt ihr in der Regel auch vegan bestellen.

Wie gesagt, direkt neben dem Café in der Witteringstraße 41.

Die Gärtnerei

Dass fleischloses Essen nicht nur in Streetfood-Imbissen geht, sondern auch in richtig schöner Restaurant-Atmosphäre funktioniert, zeigt die Gärtnerei. Hier müsst ihr zwar ein bisschen tiefer in die Tasche greifen, bekommt dafür aber eine richtig schöne Fine-Dining-Experience. Nichts für jeden Abend also. Für euer nächstes Veggie-Date oder den Hochzeitstag eurer Fleisch essenden Eltern aber ein idealer Laden. Wie im Zodiac sind alle Gerichte mindestens vegetarisch und sehr viele vegan.

Die Gärtnerei liegt in Essen Rüttenscheid in der Klarastraße 70.

Bock auf mehr STROBO? Lest hier: Acht coole Bars in Essen.

Mein Bild